Skip to main content

Wenn durch menschliches Verschulden
ein Geschöpf geriet in Not
und ein qualvoll Leiden, Dulden,
einem wunden Wilde droht,
wenn des Geistes hohe Stufe
und des Menschen Kunst nicht reicht,
folgt der Hund dem bangen Rufe,
seine Nase schafft es leicht!

200m Hatz

Nach einem tiefen Trägerschuß, wo Trossel und Schlund zerschossen wurden, wurde Baldo vom Baumgartnerwald am Anschuß mit 2 Tropfen Schweiß angesetzt. Bei der freien Suche nahm der Hund sofort die Wundfährte auf und ging direkt zum ersten Wundbett, daß ca 450m vom Anschuß entfernt war. Der Bock wurde hochgemacht und mit schrillen Fährtenlaut nahm Baldo die Hatz auf.. Nach ca. 200m Hatz stellt sich schließlich der ungerade 10-Ender und es konnte den Fangschuß angebracht werden...

Dackelheil und Waidmannsheil

Uralter Gamsbock

Diesen alten Gamsbock konnte KHD Baldo vom Baumgartnerwald mit Hundeführer Markus Fritzenwallner nach 2 Tagen, wie man sieht schon angeschitten 700m vom Anschuss weg kundmachen. Der Bock wurde weich geschossen und bereits mit einen BGS nachgesucht. Jedoch ohne Erfolg.

Bei der Kontrollsuche ( Nach 2 Tagen ) konnte Baldo den Bock finden.

Da der Schütze es kaum glauben konnte, den Bock jetzt doch zu kriegen, hatte er bei der Übergabe "Tränen" in den Augen..

 

..... Wäre wirklich schade gewesen um diesen kapitalen Gamsbock...

Rehbock abgefangen

RHD Sans Souci v. Tannenwichtl vlg. Pimpl hat einen Rehbock abgefangen.

Ca. 20 Min nach dem Schuß, am Abend in der späten Dämmerung, hat der Hund eine Rehbock-Wundfährte etwa 150m ausgearbeitet. Sie hing im Riemen wie ein Zugochse! Der Bock lag lang ausgestreckt vor einem Graben. Doch als der Hund am langen Riemen Kontakt bekam, fuhr dieser aus dem Wundbett und flüchtete talwärts. Hundefüher Heinz schnallte Pimpl und folgte der lauten Hatz so schnell ich konnte. Hetzlaut, Standlaut, Hetzlaut, Raufen, Hetzlaut, Raufen, Stille. Mit großen Sorgen um den Hund suchte ich die beiden und fand den Bock schlögelnd im Farn und meinen Hund an der Drossel hängend. Blank tat ich den Bock endgültig ab. Ausser einem glatten Pansendurchschuß wies der Bock keine weiteren inneren Verletzungen von der Kugel auf.

Dackelheil und Waidmannsheil

Riegler

Bei einem Hochwildriegler konnte Heidi von Dreibachtal mit Hundeführer Robert Brunnauer diesen Hirsch aufstöbern.Nach den Schuß in freier Nachsuche sind Dank GPS Hund und Hirsch gefunden worden.

Dackelheil und Waidmannsheil

Treibjagd

Auch bei dem Treibjagden leisten die Hunde hervorragende Arbeit. Adelheid von Dreibachtal hat es zu einer gute Strecke gebracht !

Dackel,- und Waidmannsheil