Jubiläums VGP der Sek.- Sbg. 27.10. & 28.10. 2018 in Elsbethen & Anif

Zu dieser Jubiläums VGP waren 9 Gespanne gemeldet,angetreten sind 7 Gespanne.

Am 27.10.2018 fand die PoE im Revier Erentrudisalm statt.

Der 28.10.2018 war für die PuE in Anif  angesagt. Leider konnte VGP nicht abgeschlossen werden,da das Raubwild nicht bestätigt werden konnte.

Der neue Termin für die PuE wurde für den 2.12.2018in 4814 Neukirchen fixiert. Zur PuE fanden sich nur 6 Gespanne ein. Die Prüfung wurde ordnungsgemäß unter der Aufsicht von PL.Dr. Hans Ostermann und den Internationalen Richter Hr. Schildknecht aus Frankeich durchgeführt.

Ein Weidmannsdank gilt dem Revierinhaber MF.LR. Klaus Wolfsgruber für die Bereitstellung des Reviers.

Auch besten Dank an meinen Stellvertreter Robert Brunnauer und Mithelfer für die Bereitstellung der Reviere und für die hervorragende Organisation der Prüfung.

 

Der Obmann der Sek.-Sbg.

Sepp Hochleitner

Anlagenprüfung Elsbethen 09.06.2018

Bei sehr sommerlichen Wetter fand unsere alljährliche ApoE wieder  im Gemeindejagdgebiet Elsbethen bei der Erentrudisalm statt.

Nach der Begrüßung  der fünf Hundegespanne, dem Richter und Richteranwärter, sowie dem Revierführer und dem Stücktrager ging es ab ins Revier. Ein Hund nach dem anderem kam nach kurzer Zeit zum Stück. Das Stöbern wurde rasch abgewickelt, da alle Hunde leidenschaftliche Stöberer sind. Somit konnten alle fünf Gespanne mit guten bis sehr guten Leistungen die Prüfung abschließen. Die weisse Fahne wurde gehisst.

Nach der Urkundenverteilung wurden bei Speis und Trank noch ein paar Stunden gemütlich miteinander verbracht.

Weidmanns Dank an alle Beteiligten und Mitwirkenden.

 

Für die Sek. Sbg Obmann Stv.

Robert Brunnauer

Bundessiegersuche 2017 die ersatzweise 2018 in Salzburg durchgeführt wurde

Die Sekt.-Sbg. übernahm von der Sekt.- Tirol die BSS für das Jahr 2017.

 

        Am Vorabend der BSS Freitag den11.5.2018 wurde im Standquartier Landgasthof-Fürstenbrunn ein Grüner Abend abgehalten.

Für die Musikalische Untermalung sorgte die Torrener-Hornmusik aus Golling.

       Am Prüfungstag den 12.5.2018 wurden wir vom Landesjägermeister Max Mayr- Melnhof in seinem Gutshof empfangen. Nach der Begrüßung der 9 Gespanne, Richter und alle Mitwirkenden wurde von den Jagdhornbläsern vom Sbg.-Jägerchor die Fanfare " Auf zur Jagd" geblasen. Danach fuhren wir mit den 9 Gespannen in die eingeteilten Revierteile die uns der Landesjägermeister zur Verfügung stellte.

Nach Abschluss der Prüfung ca. 11 h konnten sich alle Mitwirkenden am Parkplatz-Latschenwirt bei einer guten Jause sowie Kuchen und Kaffee stärken. Anschließend ging es wieder zurück in das Standquartier zur Preisverteilung. Es konnte die weiße Fahne gehisst werden. Nach ein paar netten Stunden traten die Prüfungsteilnehmer die Heimfahrt an.

Nochmals ein Weidmannsdank an unseren Landesjägermeister Max Mayr-Melnhof für seine großartige Unterstützung.

 

 

Für die Sekt.-Sbg. der Obmann

Sepp Hochleitner

Weidmannsheil an alle Gespanne zum Leistungszeichen SSP bei der BSS 2017:

„VIVA LA VIDA Pemiko“, RDN, F.: Clarissa Günnewig, (Sektion Tirol) 1. Preis 64 Pkt. Titel BSS 2017
„Leopold von der Kanisfluh“, RDN, F.: Erich Marxgut, (Sektion Voralberg)   2. Preis - 56 Pkt.
„Filou vom Tegernsee“, RDN, F.: Manfred Wazek, (Sektion OÖ)   2.Preis - 56 Pkt.
„Aron vom Zirmbach“, RDN, F.: Peter Schwärzler, (Sektion Tirol)   2. Preis – 52 Pkt.
„Pius von Scheuern“, RDN, F.: Johann Hochradl, (Sektion Salzburg)   2. Preis – 48 Pkt.
„Festo von den Nochbergen“, LDN, F.: Otmar Feistritzer, (Sektion Carinthia)  2.Preis – 48 Pkt.
„Hercules von der Rauhhaarmeute“, RDN, F.: Karl Reisinger, (Sektion Pannonia)   3. Preis – 40 Pkt.
„Grübchen vom Steinhügel“, RDN, F.: Kerstin Widmann, (Sektion OÖ)   3. Preis – 32 Pkt.
„Abby vom Schwabenbach“, RDN, F.: Tanja Komar, (Sektion Steiermark)   3. Preis – 26 Pkt.

Spurlautprüfung Seekirchen 08.04.2018

Bei herrlichen Frühlingswetter fand am 8.April die Spurlautprüfung in Seekirchen statt.Es waren zum Teil sehr schwierige Bedingungen,denn die Wiesen und Felder wurden erst kurz vor dem Prüfungstag bestellt. 10 Gespanne waren gemeldet und nach Abschluß der Prüfung konnte die weiße Fahne gehießt werden.

Weidmannsdank an die Gemeindejagd-Seekirchen mit Ihrem Jagdleiter Hans Eder sowie den Revierführern.

 

Der Sektionsobmann

Sepp Hochleitner